Die Magie von Thailand

Thailand ist reich an zauberhaften Landschaften, aufregenden Wetterphänomen und phantasievollen Menschen. Der Level an Magie, den die Schönheit der Natur, ihre Kontraste und ihr Wandel erzeugt, erfüllt mein Bedürfnis nach Zauber schon.

Meditation in der Natur ist wie mit offenen Sinnen vor einem Gemälde im Louvre sitzen. Je länger ich sitze, desto mehr wird mir bewusst. Das Sitzen in der Natur lässt mein Bewusstsein auf einer tieferen Ebene der Empathie zur Ruhe kommen. Selbst die Stürme der Regenzeit lassen sich so mit einem gewissen Humor aushalten. Weil sie vorbeigehen, wie alles andere auch.

magie thailand

Märchenhafte Natur kenne ich aus den vielen Reisen meiner Kindheit und Jugend. Meine Eltern haben uns das Entdecken und viele kleine und große Abenteuer ermöglicht. Fernsehen war mehr oder weniger verboten. Also ging ich auf Abenteuer und Forschungsreisen in Büchern, wenn das Wetter dazu eingeladen hat. Sindbad, Momo und die unendliche Geschichte haben hohe Erwartungen geweckt und zum großen Teil eingehalten.

Denn der Zauber eines Gegenstandes oder die Magie des Augenblicks lassen sich entdecken. Aufmerksam zuhören oder achtsam hinsehen reicht bisweilen völlig aus.

In einem Tempel schenkt mir ein Mönch ein thailändisches Amulett. Es heißt Jan Ta und enthält auf Stoff geschriebene Schriftzeichen. Ich kann sie nicht lesen, aber das tut ihrem Zauber keinen Abbruch.

amulette thailand buddhismus
phra sang ga jai amulett

Thai glauben an Amulette und es gibt verschiedene Grade bzw. Stufen. Ein Phra Sang Ga Jai wie auf dem Foto das goldene mit dem kleinen Buddha steht höher als das Jan Ta.

Bei einem Besuch in Thailand habe ich einen sehr authentisch wirkenden Zauberstab gesehen. Ich traute meinen Augen erst nicht. Meine Frau klärte mich auf, dass es überall Magier bzw. Meister der Magie gibt. Letzens ist etwas im Haus ihrer Mutter gestohlen worden, sie befragte daraufhin einen Meister. Meister sind oft Mönche. Sie haben Titel wie „Luang“, das in etwa mit erwürdig übersetzt werden kann. Ob in Bangkok oder im Waldtempel, Mönche werden nach Zahlen für die Lotterie gefragt, neben Fragen zum Alltag und Buddhismus natürlich. Schwarze Magie gibt es auch, eine Suche im Internet fördert viele Seiten zu Tage. Spirituelle Wesen und Geister spielen eine große Rolle in Thailands Alltag. Zahlreiche Sendungen und Serien drehen sich um das beliebte Thema. Ich kenne aus Büchern sehr viele Geschichten über Geister und Zauberei, sei es schwarze, graue oder weiße Magie. So behandele ich die Erlebnisse in Thailand: als weitere Geschichten in einer langen Tradition von Geschichten.

Einiges kommt mir bekannt vor von meinen Reisen durch Irland. Weder in Irland noch in Island verschließt man sich vor der Möglichkeit eines märchenhaften Lebens. Ich sehe nicht ein, warum ich das machen sollte.